Jay B. Worrell

Wer ist Jay?

JAY WORRELLKomplexe Denkstrukturen und eine hohe Auffassungsgabe sind Eigenschaften, die ihm bei der Auseinandersetzung zu diversen Themen oftmals einen Vorsprung geben. Seine Leidenschaft zur Kampfkunst, die er schon seit dem Kindesalter hat, übt stetig einen sehr großen Einfluss auf seine geistige, sowie körperliche Weiterentwicklung aus. Da Jay schon früh eine genaue Vorstellung davon hat, was er im Bereich der Kampfkunst machen möchte, kommt er glücklicherweise über einige Umwege durch andere Stile zum Jeet Kune Do und Kali/Escrima. Mit Zielstrebigkeit, Entschlossenheit und Durchhaltevermögen absolviert er in beiden seine Prüfungen zum 3. Instructor (3. Meistergrad). Er beschäftigt sich intensiv mit der Natur des Kampfes in seiner reinsten und unreglementiertesten Form und ist um dessen fortlaufende Optimierung und Weiterentwicklung bemüht. Es ist seine Überzeugung an keinen bestimmten Stil gebunden zu sein, gleichzeitig jedoch Techniken aus allen Stilen zu nutzen, die ihn seinen kämpferischen Zielen näher bringen. Da körperliche Fitness auch ein weiterer wichtiger Faktor ist, ist eines seiner Hauptziele sich und andere fit zu halten.

Was bedeutet Martial Instinct für Dich?

Mit dem M.I. Konzept verfolge ich weitestgehend das Ziel, Menschen zu begeistern, die eine vergleichbare Einstellung im Leben, im Sport und/oder in der Kampfkunst haben. Einige Merkmale meiner kämpferischen Fähigkeiten sind eine gute Reaktion, ein hohes Maß an Geschwindigkeit und Explosivität. Zu meinen derzeitigen Schwerpunkten im M.I. Trainingskonzept gehören das Personaltraining, sowie der Kleingruppenunterricht im Bereich effektiver Selbstschutz für Zivilpersonen, sowie Personen aus dem Sicherheitsbereich.

Hauptaugenmerk Bei Jay liegt aktuell bei:
Mindset Coaching
95%
Nahkampf
91%
Strategie & Taktik
89%
Waffentraining
93%
Personal Training
97%
Martial Instinct
100%

Jerome Otoo

Wer ist Jerome?

JEROME OTOOEine ganzheitliche Betrachtungsweise in allen Bereichen des Lebens zeichnet die Struktur seines Denkens aus. Seinem Körper und Geist phasenweise aufeinander abgestimmte Reize zu setzen hält ihn experimentierfreudig. Erfahrungen in Leichtathletik, Thaiboxen, Boxen, Grappling und Mannschaftssportarten wie Basketball, ist ein weit gefächertes Spektrum, das sein Unterrichts-KnowHow im Sinne des modernen Leaderships prägt. Hierbei setzt er den Fokus meist auf bestimmte Themen/Techniken. Aktuell ist er im Martial Instinct – Trainingskonzept körperlich zum Beispiel sehr aktiv im Bodenkampf, Kraftausdauertraining und Personal Training. Auch diese Phase wird bald situationsabhängig einer Neuen weichen… Das Ziel verändert sich, die Reise jedoch hört nicht auf.

Was bedeutet Martial Instinct für Dich?

Martial Instinct ist für mich eine stetige und kontinuierliche Weiterbildung und Stärkung des Körpers, sowie meine innere Überzeugung zu mir selbst und dem Wechselspiel zwischen mir und meiner Umwelt… Den Martial Instinct zu haben bedeutet Probleme als Herausforderung zu sehen und genau dann weiter zu machen, wenn andere schon längst aufgegeben haben. Es ist eine Einstellung, die mein komplettes Leben prägt und nicht nur mein konsequent fokussiertes Verhalten im Gym. Und genau dieses Feuer entfache ich hochmotiviert bei unseren Mitgliedern, um auch diese mit der Vielfalt des kriegerischen Instinkts vertraut zu machen.

Jeromes aktueller Fokus zielt ab auf:
Mindset Coaching
86%
Kickboxing
90%
Krafttraining
95%
Personal Training
86%
Mobility
91%
Martial Instinct
100%

Davide de Luca

Wer ist Davide?

DAVIDE DE LUCAFür Davide sind Grenzen dazu da, um sie zu überschreiten und zu schauen was sich dahinter verbirgt. Seine Bereitschaft und bedingungslose Motivation über sein Limit hinauszugehen, zeichnen seinen starken und bodenständigen Charakter aus. Extremsportarten wie American Football leiten seinen kampfkünstlerischen Werdegang im Bereich des Jeet Kune Do ein. Hieraus wurde nicht nur ein Hobby, sondern eine Leidenschaft, die zu Auszeichnungen auch in Bereichen von Stock- sowie Messernahkampftechniken führte (3. Meistergrad). Kreative Lösungsansätze sind Stärken, die Davides Umgang mit Mitgliedern aus dem Unterricht prägen.

Was bedeutet Martial Instinct für Dich?

Für mich ist Martial Instinct der Weg zur Selbsterkenntnis und Selbstverwirklichung, die im Alltag, beim Sport, im Berufsleben und in der Kampfkunst eine große Rolle spielt. 

Die Selbsterkenntnis dient dazu, dass wir Stärken, Schwächen und Potenziale in uns entdecken und diese fördern oder ggf. ändern und verbessern. 

Die Selbstverwirklichung ist der Schlüssel zur Realisierung unserer Ziele, Wünsche und Visionen. In meiner Rolle als Trainer setze ich die Weitergabe dieser Idee zu 110% um.

Hauptaugenmerk liegt bei Davide aktuell in Bereichen wie:
Stockkampf
89%
Kicking
95%
Infight
88%
Body Weight Training
92%
Energy Drills
91%
Martial -Instinct
100%